mante.info
CentOS Repository
http://www.mante.info/centos-repository.html

© 2011 mante.info

 

Centos Repository

Motivation

Im Rahmen eines CentOS Einführungsprojektes wurde der Bedarf nach weiteren Softwarepaketen erkennbar.
So entstand ein Repository,- oder kurz Repo - welches die Lücke schließen sollte.

Hintergrund

Softwarepakete benötigen ggf. zur Ausführung Elemente aus anderen Paketen. Um diese Abhängigkeit zu erfüllen, werden die Pakete organisiert in Repositories gesammelt.

Installation

Die zusätzlichen Repositories müssen aktiviert werden. Dafür muss die Repo-Datei in das Verzeichnis /etc/yum.repos.d/ hertuntergeladen werden.

[root]# cd /etc/yum.repos.d/
[root]# wget http://repo.frs.de/pub/linux/centos/frs.repo

Somit ist das Repository aktiviert.

Details

Kurzbeschreibung: Repos für Lösung den serverseitigen Einsatz.
Centos Version: Centos 5
Homepage: http://www.mante.info/centos-repository.html
Architekturen: i386, x86_64
Paketliste: http://repo.frs.de.de/pub/linux/centos/

Aktuelles

12/2010

Perdition ist ein POP3/IMAP Proxy (SSL fähig) der zu mehreren Backend Servern (POP3 und IMAP) sich Verbinden kann. Die Entscheidung zu welchem Server er weiterverbinden soll erfolgt durch eine Tabelle. Perdition unterstützt mehrere Tabellenformate. ODBC, MySQL, PostgreSQL, GDBM, POSIX

Mit dem stabilen Release 1.18 stehen ab sofort die entsprechende perdition und vanessa Pakete für x86_64 und i386 zur Verfügung. Diese werden automatisch bei der Aktualisierung der perdition Paketreihe installiert:
Hiebei wurde der Patch von Simon Horman http://lists.vergenet.net/pipermail/perdition-users/2010-August/002402.html verwendet, welcher perdition-ldap ermöglicht auf mehrere LDAP Host zuzugreifen (Allow multiple space-delimited hosts in URI)